Disable Preloader

Über das UKE

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ist eine der größten und modernsten Kliniken Europas und führend in Forschung und medizinischer Behandlung. In 13 Zentren finden sich 78 interdisziplinär zusammenarbeitende Kliniken & Institute.

Im Jahr 1889 in einer Parkanlage gegründet, wurde das Krankenhaus im Jahr 1934 zum Universitätsklinikum. Anfang 2009 eröffneten wir unseren Neubau und verbinden damit Tradition mit modernster Technologie. 

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht immer der Mensch – und in seinem Sinne das Vorantreiben universitärer Spitzenmedizin zur Diagnostik und Behandlung hochkomplexer Krankheitsbilder in den Bereichen Onkologie, Transplantationen, Herzkrankheiten, systemische Erkrankungen im Kindesalter, HNO, Urologie und vielen weiteren Fachgebieten. Auch die weltweit führende klinische Fakultät für die Behandlung von Prostatakrebs - die Martini-Klinik - befindet sich am UKE. 

Das Klinikum hat ca. 14.400 Mitarbeiter. Jedes Jahr werden 90.000 stationäre sowie 407.000 ambulante Patienten behandelt. Hinzu kommen über 110.000 Notfälle. Um ein Maximum an Privatsphäre für unsere Patienten zu gewährleisten, gibt es im Klinikum nur 1- und 2-Bett Zimmer. Moderne und helle Räumlichkeiten sorgen für ein positives Klima – in unserer Einkaufspassage finden Patienten und Angehörige unter anderem einen Kiosk, eine Bank- sowie eine Postfiliale, ein Blumengeschäft, einen Friseur und ein Kosmetikstudio.

Auch für das kulinarische Wohl unserer Patienten ist gesorgt: Im Jahr 2009 wurde die Klinik Gastronomie Eppendorf zum „Caterer des Jahres“ gewählt. Patienten können jeden Tag aus einer Auswahl von über 20 Gerichten wählen. Auf religiöse oder kulturell bedingte Ernährungswünsche wird selbstverständlich Rücksicht genommen. Zusätzlich befinden sich auf dem UKE Gelände diverse Restaurationen wie etwa das Restaurant „Health Kitchen“ oder das „Pizza Mia“.

Medizinische Behandlung, Wissenschaft und Forschung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf genießen einen exzellenten internationalen Ruf. Schon seit vielen Jahren kommen deshalb Patienten aus der ganzen Welt zu uns, um sich am UKE medizinisch behandeln zu lassen. Die mehrsprachigen Mitarbeiter/innen des International Office koordinieren in unserer Universitätsklinik alle administrativen, organisatorischen und finanziellen Belange der internationalen Patienten. 

Zutritt für Besuchende und Begleitpersonen nur mit FFP2-Maske möglich, wenn:
• keine typischen Symptome
• keine SARS-CoV-2-Infektion und
• aktueller negativer Testnachweis (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, Schnelltest nicht älter als 24 Stunden) vorliegen.

Bitte achten Sie zusätzlich auf die weiteren Hinweise und Ausschilderungen!

In Kooperation mit

Wir sind zertifiziert

top