Stammzelltransplantation

Prof. Dr. Kröger

Herzlich willkommen in der Klinik für Stammzelltransplantation!

Das Stammzelltransplantationsprogramm für Kinder und Erwachsene am UKE unter der Führung von Professor Dr. Nicolaus Kröger zeichnet sich aus durch langjährige Erfahrung als eines der größten europäischen und deutschen Transplantationszentren. Wie bieten einen hohen internationalen Qualitätsstandard und sind weltweit führend auf dem Gebiet der Stammzellentransplantation bei Myelofibrose, die wir auch bei älteren Patienten (70+) erfolgreich vornehmen. Wir leiten mehrere multizentrische europäische Studien im Rahmen der allogenen Stammzelltransplantation.

Das gesamte Behandlungsprogramm konzentriert sich auf die Entwicklung noch effektiverer Strategien in der Bekämpfung von Leukämien und Lymphomen. Dabei kommen neueste zelluläre immuntherapeutische und gentherapeutische Ansätze zur Anwendung.

Unsere klinischen Schwerpunkte liegen auf 

  • allogener Stammzelltransplantation vom peripheren Blut oder Knochenmark für bösartige hämatologische Erkrankungen entweder vom Familienspender oder vom Fremdspender mit  besonderem Schwerpunkt in der Behandlung von Leukämien, multiplen Myelomen, Lymphomen, Myelodysplasien und Myelofibrose
  • allogenen Blut- oder Knochenmarkstammzellprotokollen für nichtmaligne Erkrankungen wie aplastische Anämie oder angeborenen Stoffwechselerkrankungen
  • der Verhinderung von schweren Spender-gegen-Wirt-Reaktionen durch den Gebrauch von Antiseren bzw. Gentherapieprotokollen
  • dosisreduzierten Konditionierungsprotokollen (sogenannte Minitransplantationen) für Patienten mit multiplem Myelom, Lymphom, Leukämie, Myelodysplasie oder Myelofibrose
  • Spenderlymphozytenprotokollen (adoptive Immuntherapie) zur Behandlung oder zur Verhinderung von Krankheitsrückfällen
  • Impfstrategien nach Transplantation zur Behandlung minimaler Resterkrankung
  • autologen Blutstammzelltransplantationen für alle hämatologischen Neoplasien und ausgewählten soliden Tumore

Die allogene Stammzelltransplantation bietet bei Leukämie die größten Heilungschancen, ist aber auch die Therapie mit den höchsten Risiken. Sie wird deshalb meist erst dann angewendet, wenn entweder keine anderen Heilungsaussichten bestehen oder wenn die Heilungsaussichten durch allogene Stammzelltransplantation deutlich höher liegen im Vergleich zu anderen therapeutischen Möglichkeiten. Eine allogene Stammzelltransplantation wird Ihnen daher erst nach sorgfältigem Abwägen aller Möglichkeiten und Risiken entsprechend Ihrem individuellen Krankheitsverlauf empfohlen.

Nachfolgend finden Sie einige Fakten zu unserer Klinik:

 Es wurden bisher mehr als 3.000 Transplantationen mit 390 Familienspendern, 600 allogene Transplantationen von nicht-verwandten Spendern sowie 390 autologe Transplantationen durchgeführt. Pro Jahr sind es über 200 Transplantationen. Das macht uns zu einem der größten Zentren für allogene Stammzelltransplantation in Europa.

Um Ihnen Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir:

Stationär:
26 Betten Transplantationsstation mit und ohne HEPA Filtration. Alle Zimmer der KMT sind räumlich vom Rest des Klinikums getrennt.

Ambulant:
Vier Untersuchungsräume und vier Behandlungsräume für Infusionen und Bluttransfusionen.

Unsere Abteilung für Transfusionsmedizin verfügt zudem über ein Labor zur Stammzellverarbeitung und Cryokonservierung.

Unsere Klinik verfügt über ein Team hochqualifizierter und sehr gut ausgebildeter Mitarbeiter: 

  • 24 Stunden Betreuung durch erfahrenes ärztliches Personal, Engagierte, in Deutschland und den USA ausgebildete Fachärzte für Innere Medizin mit Fachgebietsbezeichnung Hämatologie und Internistische Onkologie mit breiter Erfahrung in der Behandlung von Patienten, die sich einer autologen oder allogenen Blutstammzelltransplantation unterziehen müssen.
  • Gut ausgebildetes Pflegepersonal mit großer Erfahrung in der medizinischen Überwachung und der Pflege von Patienten nach autologer und allogener Blutstammzelltransplantation.
  • Zwei Transplantationskoordinatorinnen, die die medizinischen und sozialen Belange koordinieren, Familien und Freunde der Patienten unterstützen und alle notwendigen Testverfahren vor der Transplantation organisieren.
  • Psychotherapeuten, Musik-, Kunsttherapeuten und Sozialarbeiterinnen unterstützen nicht nur die Patienten sondern auch ihre Familien emotional und sozial und begleiten sie durch die kritische Transplantationsphase.
  • Physikalische Therapeuten unterstützen die Patienten mit atemgymnastischen und Mobilisierungsübungen.

Ihre Behandlungsanfrage richten Sie bitte direkt an das UKE International Office.



Hamburg Ortszeit

03:24

Special transport services for patients of the University Medical Center Hamburg-Eppendorf.

   


Adresse International Office

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf<br />International Office
Martinistraße 52<br />Gebäude O11<br />20246 Hamburg
Deutschland

" class="internal-link">mpressum | " class="internal-link">atenschutz

Telefon & Fax International Office

+49 40 7410 5 5268 Telefon
+49 40 7410 5 7385 Telefon

+49 40 7410 5 1691 Fax

E-Mail & Kontakt International Office

E-Mail: patients(at)uke.de
oder Kontakt

Standort