Rekonstruktive Chirurgie

  • Plastisch-chirurgische Rekonstruktion von Form und Funktion bei Vorliegen von Haut-/Weichteildefekten und/ oder Knochendefekten unterschiedlichster Ursache in allen Körperregionen
  • Verschiedene Rekonstruktionsverfahren durch regionale Hautplastiken, freiem Gewebetransfer, inklusive komplexer mikrochirurgischer Gewebetransplantationsverfahren
  • Behandlung von chronischen Wunden sowie plastisch-chirurgische Rekonstruktion eventuell resultierender Defektsituationen

Häufige Krankheitsbilder und daraus resultierende Defektsituationen:

  • nach Entfernung gut- und bösartiger Hautveränderungen (z.B. Basaliom, Karzinom, Spinaliom, Melanom)
  • nach Entfernung gut- und bösartiger Weichgewebstumore (z.B. Sarkom, Neurofibrom, Lipom)
  • Lagerungsgeschwür / Decubitalulkus (z.B. Steißbeinulkus, Sitzbeinulkus, Fersenulkus)
  • Narbenentfernung bei schmerzhafter und/ oder instabiler Narbe und Narbenkontraktur, sowie bei Entartungsgefahr einer Narbe z.B. nach Brandverletzungen, Säure- oder Laugenverletzungen und Starkstromverletzungen

Hamburg Ortszeit

14:35

   


Adresse International Office

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
International Office
Martinistraße 52
Gebäude O11
20246 Hamburg
Deutschland

Telefon & Fax International Office

+49 40 7410 5 5268 Telefon
+49 40 7410 5 7385 Telefon

+49 40 7410 5 1691 Fax

E-Mail & Kontakt International Office

E-Mail: patients(at)uke.de
oder Kontakt