Kinderhämatologie und Onkologie

Herzlich willkommen in der Klinik für pädiatrische Hämatologie und Onkologie!

Die Klinik für pädiatrische Hämatologie und Onkologie unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Rutkowski ist eine der größten Kliniken ihrer Art in Deutschland und Europa. Wir behandeln bösartige Erkrankungen im Kinder- und Jugendalter.

Etwa 1.000 kleine Patienten werden jährlich stationär in unserer Abteilung behandelt. Alle Patienten werden gemäß der anerkannten Richtlinien der deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) versorgt. Unser Institut hält zudem den Vorsitz multizentrischer klinischer Studien zur Behandlung akuter lymphatischer Leukämie (CoALL) und kindlicher Hirntumoren (HIT 2000, CPT-SIOP 2000).

Unsere Kompetenz umfasst die Behandlung von Leukämie, Hirntumoren, Knochentumoren und embryonalen Tumoren. Unsere Klinik ist Deutschlands größtes Behandlungszentrum für hämatologische Funktionsstörungen wie Thalassämie und Sichelzellenanämie. Ferner sind wir bekannt für unsere klinische Expertise in den Bereichen Immundefizienz, Gerinnungsstörungen wie z.B. beim von Willebrand Syndrom, Hämophilie, Thrombophilie und kindlichem Schlaganfall.

Unsere wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Signaltransduktion bei Leukämie, DNA Reparationsmechanismen, Metastasierungsprozessen bei Knochentumoren, Biologie und Behandlung von Neuroblastomen und in der Molekularbiologie von Hirntumoren wie Medulloblastomen, Ependymomen, ZNS-PNET und rhabdoider Tumoren (ATRT). Unser Institut ist führend in der Erforschung der hämophagozytischen Lymphohistiozytose (HLH), einem seltenen Immundefekt, der in im frühen Kindesalter auftritt. Ein umfangreiches EU-gefördertes europäisches Projekt zu HLH mit Partnern aus diversen europäischen Staaten wird von unserem Institut geleitet. Ferner ist die Abteilung international bekannt für ihre wissenschaftliche und klinische Expertise bei der Erforschung des Willebrand Syndroms. Unser Labor bietet die Durchführung diverser molekulargenetischer Tests für die wichtigsten hämatologischen Erkrankungen wie Hämorrhagie und Thrombophilie sowie für Tumorprädispositionssyndrome.

Die Klinik ist Teil eines interdisziplinären Stammzelltransplantationsprogramms zur Behandlung bösartiger Krankheitsbilder wie der Leukämie, des Lymphadenoms und solider Tumoren inklusive Hirntumoren und gutartiger hämatologischer Krankheitsbilder, wie Immundefizienzen und angeborenen Stoffwechselerkrankungen. Wir sind sehr erfahren in der Transplantationsbehandlung der seltenen Immundefizienz hämophagozytische Lymphohistiozytose. Zudem sind wir spezialisiert auf die haploidentische Stammzelltransplantation. Unsere Klinik für Stammzelltransplantation gehört zu den größten Einrichtungen Europas. Im Jahr 2011 transplantierten wir über 35 Kinder. Unsere Patienten werden von spezialisierten Kinderärzten und Kinderpflegekräften betreut, die ganz besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten, die sich einer Stammzelltransplantation unterziehen müssen, legen. 

In unserer Klinik arbeiten 20 Ärzte und 23 Krankenschwestern und –pfleger. Ein engagiertes psychosoziales Team unterstützt unsere klinischen Aktivitäten.

Ihre Behandlungsanfrage richten Sie bitte direkt an das UKE International Office. 

Hamburg Ortszeit

20:34

   


Adresse International Office

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
International Office
Martinistraße 52
Gebäude O11
20246 Hamburg
Deutschland

Telefon & Fax International Office

+49 40 7410 5 5268 Telefon
+49 40 7410 5 7385 Telefon

+49 40 7410 5 1691 Fax

E-Mail & Kontakt International Office

E-Mail: patients(at)uke.de
oder Kontakt

Standort